Referenzanlagen

1) Kay-Uwe Baak, Handelsstr. 20 in 27804 Berne
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche (waagerecht) während der Rohbauphase auf das Hallendach montiert, wobei auch energiesparenden Brennwertheizkessel installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
2) Berne, Pommernstr.
Solaranlage mit 8qm Kollektorfläche auf das Dach des Carports in Eigenregie montiert.
Anschluß der Regelstation und des Solarspeichers, sowie die Auswechselung der Heizkesselanlage(atmosphärischer Heizkessel), wurde von uns ausgeführt.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
3) Berne, Kolberger Ring
Solaranlage mit 12qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
4) Berne, Kolberger Ring
Solaranlage mit 6,5qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
5) Berne, Schwalbenring
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
6) Abberhausen, Auf der Gallerie
Solaranlage mit 10qm Kollektorfläche während der Rohbauphase auf das Flachdach der Garage montiert, wobei auch ein energiesparenden Brennwertheizkessel installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
7) Horstedt, Ippenerstr.
Solaranlage mit 8,7qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
8) Elsfleth, Gellener Damm
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche während der Rohbauphase auf das Schrägdach(Pfanne) montiert, wobei auch ein energiesparenden Brennwertheizkesselinstalliert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
9) Berne, Ella Türk Str.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche während der Rohbauphase auf das Schrägdach(Pfanne) montiert, wobei auch ein energiesparenden Brennwertheizkesselinstalliert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
10) Berne, Kolberger Ring
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
11) Berne, Langestr.
Solaranlage mit 15qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden atmosphärischen Heizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung, für die Heizungsunterstützung und für die Schwimmbaderwärmung betrieben.
12) Löhnhorst, Hauptstr.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche (waagerecht) während der Rohbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert,wo bei auch ein energiesparenden Brennwertheizkessel installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
13) Elsfleth, Schlesierstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche (waagerecht) nachträglich montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
14) Berne, Deichstr.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert.
Der vorhandene Heizkessel wurde mit eingebunden.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
15) Berne, Schwalbenring
Solaranlage mit 12qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
16) Berne, Weserstr. Blumengeschäft
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche (waagerecht) auf das Flachdach einer Garagemontiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
17) Elsfleth, Magelanstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche (waagerecht) auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
18) Brake, Langestr.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche auf das Flachdach der Terasse montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
19) Elslfeth, Nord-Str.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmungbetrieben.
20) Elslfeth, Hermann-Allmers-Str.
Solaranlage mit 12qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben. 
21) Berne, Adlerstr.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche nachträglich in das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei der vorhandene energiesparenden Brennwertheizkessel und der 70ltr. Warmwasserspeicher mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird  für die Trinkwassererwärmung betrieben.
22) Bockholzberg
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird  für die Trinkwassererwärmung betrieben.
23) Berne, Kanupolo-Verein
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche auf das Schrägdach (Blech) montiert, wobei der Solarspeicher zusätzlich mit einer Elektroheizung ausgestattet wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung (Duschen) betrieben. 
24) Elslfeth, Gorch-Fock-Str.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei der vorhandene energiesparenden Brennwertheizkessel mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung.
25) Bremen, Kastanieallee
Solaranlage mit 40 Stk. Vakuum-Röhren nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei der vorhandene Ölheizkessel und der Warmwasserspeicher mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung.
26) Berne, Hermann-Melius-Str.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche während der Rohbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch ein energiesparenden Brennwertheizkessel installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
27) Lemwerder, Industriestr.
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche auf ein Rohrgestell montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde und der vorhandene Festbrennstoffheizkessel mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
28) Berne, Lerchenstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche während der Umbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
29) Berne, Ziegelleiweg
Solaranlage mit 7,2qm Kollektorfläche während der Umbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei der vorhandene Warmwasserspeicher eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
30) Berne, Elsterweg
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert und mit dem vorhandenen energiesparenden Brennwertheizkessel kombiniert.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
31) Villa Hibiskus, Madeira, Canico de Baixo, R5
Solaranlage mit 7,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
32) Berne, Deichstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche während der Umbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die aktuelle Brennwertkompakt-Heizzentrale GB152T-24 170SR installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
33) Berne, Fleetstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die aktuelle Brennwertkompakt-Heizzentrale GB152T-24 170SR installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
34) Elsfleth, Gibraltar-Str.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die aktuelle Brennwertkompakt-Heizzentrale GB152T-24 170SR installiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
35) Elsfleth, Schützenweg
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
36) Ritterhude, Seegelkenstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
37) Hude, Holler-Sandweg
Solaranlage mit 12qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt und der Holzofen(15kW) mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
38) Berne, Berner-Deich
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
39) Berne, Deichstr.
Solaranlage mit 50 Stk. Vakuum-Röhren nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
40) Bremen, Oberneuland
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Öl-Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Öl-Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
41) Berne
Die Öl-Heizkesselanlage wurde auf eine energiesparende Pellets-Heizkesselanlage umgestellt.
42) Schwanewede / Meyenburg
Wärmepumpe (Sole/Wasser) mit Erdflächenkollektor für das Mehrfamilienhaus wurde während der Sanierungsphase montiert.
Diese Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Fußbodenheizung betrieben.
43) Schwanewede / Meyenburg
Die alte Wärmepumpe mit Brunnenbetrieb wurde gegen eine wirtschaftlichere Wärmepumpe (Wasser/Wasser) mit Erdsonde ausgewechselt.
Diese Anlage wird für die Fußbodenheizung betrieben.
44) Berne, Saarlandweg (Neubaugebiet Schwarzer-Weg)
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche während der Rohbauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch eine energiesparende Pellets-Heizkesselanlage installiert wurde.
Die Kombination der Anlagen wird für die Trinkwassererwärmung und für die Fußbodenheizung betrieben.
45) Berne, Dreisielen
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei die vorhandene Heizkesselanlage mit eingebunden wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
46) Bremen, Becketal
Solaranlage mit 60 Stk. Vakuum-Röhren nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Öl-Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Öl-Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
47) Bremen, Lesum
Solaranlage mit 12qm Kollektorfläche nachträglich in das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Gas-Heizkesselanlage auf ein energiesparenden Gas-Brennwertheizkessel umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
48) Berne, Dreisielen
Die vorhandene Solaranlage 7,2qm wurde in die neue bodenstehende Brennwert-Heizkesselanlage mit eingebunden.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung betrieben.
49) Brake, Langestr.
Die vorhandene Solaranlage mit zwei Kollektorflächen von ca. je 8qm, ist auf dem Flachdach der Terasse/Hallenbad montiert, wurde mit einer fortschrittlichen Regelanlage ausgestattet, so das die Heizkesselanlage das Hallenbad mit aufheizen kann.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und Hallenbadbeheizung betrieben.
50) Elsfleth, Am Liener Hörn
Die Öl-Heizkesselanlage wurde auf eine energiesparende Pellets-Heizkesselanlage umgestellt.
51) Berne, Greifswalderstr.
Solaranlage mit 9,6qm Kollektorfläche in der Neubauphase auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei eine energiesparende Gas-Brennwertheizkesselanlage montiert wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Heizungsunterstützung betrieben.
52) Lemwerder, Kastianienstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf ein energiesparende Gas-Brennwertheizkesselanlage umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung genutzt.
53) Berne, Ziegeleiweg
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf eine energiesparende Gas-Brennwertheizkesselanlage umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung genutzt.
54) Berne, Neubaugebiet
Wärmepumpe (Luft/Wasser) mit Ausseneinheit und Solaranlage mit ca. 5qm Kollektorfläche für das Einfamilienhaus wurde während der Neubauphase montiert.
Diese Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Fußbodenheizung betrieben.
55) Schwanewede
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche in der Neubauphase auf das Schrägdach (Pfanne) mit einer energiesparende Gas-Brennwertheizkesselanlage montiert.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung genutzt.
56) Berne, Weserstr.
Solaranlage mit 4,8qm Kollektorfläche nachträglich auf das Schrägdach (Pfanne) montiert, wobei auch die Heizkesselanlage auf eine energiesparende Gas-Brennwertheizkesselanlage umgestellt wurde.
Die Anlage wird für die Trinkwassererwärmung genutzt.
57) Bremen / Lesum
Wärmepumpe (Luft/Wasser) mit Ausseneinheit und Solaranlage für das Einfamilienhaus wurde während der Sanierungsphase montiert.
Diese Anlage wird für die Trinkwassererwärmung und für die Fußbodenheizung betrieben.
58)

 

59)

 

  weitere Anlagen sind in Vorbereitung...
z.B. in Berne, Elsfleth, Lemwerder, Schwanewede und Bremen oder Ihre...

aktuelle Förderprogramme (BAFA)